Dreieicher U14-Juniorinnen punkten in Eschersheim und bleiben nach vier Auswärtsspielen ungeschlagen mit 8 Punkten und 9-4 Toren auf Platz 2
(18.11.2017) Auch im vierten Spiel in der Gruppenliga müssen die U14-Juniorinnen auswärts antreten, diesmal beim heimstarken FV 09 Eschersheim in Frankfurt. Mit dem unebenen Rasenplatz, ackerähnlich, kommen die Dreieicherinnen gut zurecht; sie haben weitaus mehr Spielanteile in der ersten Halbzeit. Klare Chancen bleiben jedoch Mangelware, hüben wie drüben. In der ersten Spielhälfte gibt es zwei gute Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Sehenswerte Schüsse von Hanna Frenzel und Leonie Lenz pariert die Torhüterin der Gastgeber bravourös. Auf der anderen Seite fischt Nele Janek einen Flachschuss reaktionsschnell aus dem unteren rechten Toreck und ein Fernschuss der Eschersheimerinnen geht knapp übers Tor. Mit spielerischen Vorteilen für die Dreieicherinnen geht es torlos in die Halbzeitpause.
Unmittelbar nach dem Seitenwechel gelingt Dreieich in der 36ten Spielminute die 0-1 Führung. Hanna Frenzel setzt sich im Strafraum durch und schiebt den Ball mit links ins lange Toreck. In der nächsten Viertelstunde passiert nichts Bemerkenswertes. Dann kommt die 51te Spielminute. Der junge Schiedsrichter gibt Handelfmeter für Eschersheim. Eine zweifelhafte Entscheidung aus Sicht der Dreieicherinnen. Die Eschersheimerinnen verwandeln sicher zum 1-1 Ausgleich.
Das Spiel wird jetzt kämpferischer. In den verbleibenden 20 Spielminuten drängen die Gastgeberinnen mit körperbetontem Einsatz auf den Führungstreffer. Die Dreieicherinnen halten gut dagegen. Das Spiel bewegt sich meist zwischen den Strafräumen. Die von Bianca Bierbaum angeführte Defensive der Dreieicherinnen steht solide und lässt nicht viel zu. Die Entlastungsangriffe der Gäste aus Dreieich werden auch nicht mehr wirklich torgefährlich. So bleibt es bei einem insgesamt leistungsgerechten Remis.
Am 25.11. haben die U14-JFV-Juniorinnen Heimpremiere in der Gruppenliga gegen den 1. FC Mittelbuchen.
Es spielten (9er-Feld): Nele Janek (Tor), Bianca Bierbaum, Hanna Frenzel (1), Sarah Geiger, Mia Hahn, Annika Leisse, Leonie Lenz (C), Melina Miltenberger, Angela Rutigliano, Amélie Steiner und Viktoria Wiedenmann

Auch im dritten Spiel in der Gruppenliga müssen die U14-Juniorinnen auswärts antreten, diesmal bei Blau-Gelb Frankfurt. Das 9er-Spielfeld der Gastgeberinnen, Am Ginnheimer Wäldchen, ist ungewöhnlich kurz. Möglichweise auch platzbedingt spielen die Frankfurterinnen vorzugsweise „Long Ball“: die Bälle werden hoch und weit aus der eigenen Verteidigung in die gegnerische Hälfte geschlagen, ein Mittelfeldspiel ist meist nicht erkennbar. Die Frankfurterinnen haben in den ersten 35 Minuten keine nennenswerte Torchance. Die Gäste aus Dreieich starten vielversprechend. Einige Schüsse verfehlen in den Anfangsminuten ihr Ziel nur knapp. Allerdings passen sich die Gäste in der ersten Spielhälfte über weite Strecken dem zerfahrenen Spielaufbau der Frankfurterinnen an. Kurz vor dem Pausenpfiff, in der 33ten Minute, gelingt Dreieich dennoch die 1-0 Führung. Hanna Frenzel trifft mit einem Fernschuss. Der Ball gleitet der ansonsten starken Frankfurter Torhüterin durch die Hände. So geht es in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechel drängen die Frankfurterinnen vehement auf den Ausgleich. Ihre spielerischen Mittel bleiben begrenzt. Großer Körpereinsatz und lange Bälle kennzeichnen weiterhin das Spiel der Gastgeberinnen. Nun haben sie damit auch Erfolg. In der 40ten Spielminute wehrt Torhüterin Nele Janek noch einen Schuss aus kurzer Distanz mit einem großartigen Reflex ab. In der 50ten Spielminute fällt dann der zu diesem Zeitpunkt auch verdiente 1-1 Ausgleichstreffer für die Frankfurterinnen.
In den verbleibenden 20 Minuten zeigt Dreieich eine gute Reaktion. Immer öfter kommt es zu herausgespielten Angriffen. Mia Hahn im Mittelfeld zeichnet sich in dieser Phase durch viele Zuspiele auf das Stürmerduo Hanna Frenzel und Leonie Lenz aus. Phasenweise stürmen auch Theresia Brüll, Melina Miltenberger und Lana Sräga. In der 60ten Spielminute erkämpft die stets sehr einsatz- und lauffreudige Mittelfeldspielerin Marie Arnold auf der Höhe der Mittellinie den Ball, passt klug in den Lauf von Leonie Lenz, die eine Abwehrspielerin auf der rechten Angriffsseite umkurvt und aus spitzem Winkel überlegt zur umjubelten 2-1 Gästeführung einschiebt. Danach haben die Dreieicherinnen mehrfach die Gelegenheit, die Führung auszubauen. Insbesondere Angela Rutigliano kommt einem weiteren Torerfolg der Dreieicherinnen zweimal sehr nahe. Ein weiterer Treffer will den Gästen aber nicht mehr gelingen. So bleibt es spannend bis zum Schlusspfiff. In der Nachspielzeit bekommen die Gastgeberinnen einen Freistoß zugesprochen. Den Torschuss der Frankfurterinnen hält Nele Janek fest und sichert damit den zweiten Auswärtssieg im dritten Auswärtsspiel. Zur Zeit stehen die JFV U14-Juniorinnen auf dem ersten Tabellenplatz in der Gruppenliga mit 7 Punkten aus drei Spielen und 8-3 Toren. Nächste Woche hat die Mannschaft spielfrei. Am 18.11. folgt das nächste Spiel, wieder auswärts, beim FV09 Eschersheim.

Im zweiten Spiel in der Gruppenliga müssen die U14-Juniorinnen wieder auswärts antreten, diesmal in Bornheim. Die Dreieicherinnen starten furios. Bereits nach vier Spielminuten gehen sie mit 1-0 in Führung, nach Pass von Leonie Lenz trifft Hanna Frenzel ins Schwarze. In den Folgeminuten erspielen sich die Gäste aus Dreieich eine Vielzahl weiterer Torchancen. Ein möglicher zweiter, dritter oder vierter Treffer der Gäste will aber partout nicht gelingen. Die Torhüterin der Bornheimer Mädchen erwischt heute einen Glanztag. Bei einem Lattenschuss von Hanna Frenzel und einem Pfostenschuss von Lana Sräga ist heute auch Fortuna auf ihrer Seite. Auf der Gegenseite hat auch Nele Janek im Tor einige brenzlige Situationen zu überstehen. Einen Drehschuss aus halbrechter Position lenkt sie gekonnt zur Ecke. Bei einem Lattenschuss der Gastgeberinnen wäre sie allerdings chancenlos gewesen. Mit einer insgesamt hochverdienten 1-0 Führung für Dreieich geht es in die Pause.
Kurz nach dem Seitenwechsel, in der 40ten Spielminute, treffen die Gastgeberinnen zum 1-1 Ausgleich, nach einem Eckball, aus dem Gewühl heraus. In der Folgezeit erhöhen die Bornheimerinnen den Druck auf das Gästetor. Bornheim drängt mit Ihren wuchtigen Angreiferinnen auf den Führungstreffer, ohne dabei zu klaren Torchancen zu kommen. Ein Treffer nach Foulspiel an der Dreieicher Torhüterin wird zu Recht aberkannt. Die Abwehr um Bianca Bierbaum, Alexandra Graf und Lena Luck steht sicher. Im Mittelfeld kann Sarah Geiger heute immer wieder Bälle behaupten und die Spitzen anspielen. Die Dreieicherinnen kommen auch in der zweiten Spielhälfte durch Konter einem Führungstreffer mehrfach sehr nahe. Immer wieder ist es die Bornheimer Torhüterin
Yasmina Bouraauan, die allerbeste Einschussmöglichkeiten vereitelt. Kurz vor Schluss kratzt sie einen gefühlvollen Freistoß von Leonie Lenz aus dem Torwinkel und lenkt den Ball ans Lattenkreuz. So bleibt es beim 1-1. Ein insgesamt schmeichelhaftes Remis für die Bornheimerinnen. 
Es spielten (9er-Feld): Nele Janek (Tor), Bianca Bierbaum, Hanna Frenzel (1), Sarah Geiger, Alexandra Graf, Mia Hahn, Leonie Lenz (C), Annika Leisse, Lena Luck, Melina Miltenberger, Angela Rutigliano und Lana Sräga

Im ersten Spiel in der Gruppenliga müssen die U14-Juniorinnen in Neuses antreten. Neuses hatte sich als Gruppendritter qualifiziert, knapp hinter Mittelbuchen und dem souveränen Tabellenführer aus Haitz/Gelnhausen. Dreieich hatte sich als Gruppenerster qualifiziert und ging selbstbewusst an den Start.
In der ersten Halbzeit findet das Spiel weitestgehend zwischen den Strafräumen statt. Die Dreieicherinnen haben in dieser Phase mehr Spielanteile und gehen auch in der 10ten Minute etwas glücklich mit 1-0 in Führung. Hanna Frenzel nimmt einen misslungenen Torabschlag auf, läuft auf die Torhüterin zu und netzt zur Gästeführung ein. Bei diesem Spielstand bleibt es auch bis zum Pausenpfiff, in einer bis dato ereignisarmen Begegnung.
In der zweiten Halbzeit gewinnt die Partie an Tempo und Klasse. Die Dreieicherinnen sind nach dem Wechsel die zielstrebigere Mannschaft. Kurz nach der Pause gelingt Hanna Frenzel ein Doppelschlag, sie trifft zum 2-0 nach Zuspiel von Marie Arnold in der 40ten Minute und erhöht drei Minuten später auf 3-0, nach Zuspiel von Annika Leisse. Neuses zeigt in der Folgezeit große Moral. Die Gastgeberinnen geben sich nicht geschlagen, sie drücken mit aller Macht auf den Anschlusstreffer. Torhüterin Sarah Geiger hält einige Bälle sicher. Die Dreieicher Abwehr steht solide. Neuses hat in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile. Dreieich hat mehr Räume zum Kontern und das machen die Dreieicherinnen heute prächtig. Nach feinem Solo passt Spielführerin Leonie Lenz auf Hanna Frenzel, die in der 50ten Minute zum 4-0 einschießt. Das schönste Tor des Tages gelingt wiederum Torjägerin Hanna, mit ihrem fünften Tagestreffer und einem lupenreinen Hattrick in der zweiten Spielhälfte: Sturmpartnerin Leonie Lenz läuft auf der Höhe der Mittellinie quer zu Abwehr und spielt den Pass hinter die Abwehr der Gastgeberinnen, in den freien Raum, auf Hanna, die ganz alleine auf die Torhüterin zuläuft. Diesmal umkurvt Hanna elegant das Tormädchen und schiebt zum 5-0 in der 60ten Spielminute ein. Bravo! Die Gastgeberinnen, die heute ohne Auswechelspielerin angetreten sind, belohnen sich noch mit dem verdienten Ehrentreffer zum 5-1. Dabei bleibt es. 
Es spielten (9er-Feld): Sarah Geiger (Tor), Marie Arnold, Bianca Bierbaum, Hanna Frenzel (5), Alexandra Graf, Mia Hahn, Leonie Lenz (C), Annika Leisse, Lena Luck, Melina Miltenberger, Angela Rutigliano und Viktoria Wiedenmann

[23.09.2017], U14-Juniorinnen, JFV Dreieich vs. JSK Rodgau 5:0 (3:0)

Die von Emily Fuß, Fabienne Stroh und Henrik Geiger betreute Mannschaft der U14-Juniorinnen des JFV Dreieich sichert sich heute einen Platz in der Gruppenliga. Es wird noch mindestens ein Punkt gegen den aktuellen Pokalfinalisten aus Rodgau benötigt. Obgleich die Mannschaft heute ohne Auswechselspielerinnen antreten muss, gelingt ein souveräner 5-0 Heimsieg. Mit sieben Punkten aus drei Spielen ist den Dreieicherinnen der Aufstieg jetzt nicht mehr zu nehmen. Im Verfolgerduell kämpfen Egelsbach (der andere Pokalfinalist) gegen Bad Homburg um den dritten Aufstiegsplatz in die Gruppenliga. Das letzte Gruppenspiel am 30.09. zuhause gegen den bis dato souveränen Tabellenführer, der 1. FFV’97 Oberursel, hat nur noch statistische Bedeutung.
Die Rodgauer treten mit voller Mannschaftsstärke an; sie haben vier Auswechselspielerinnen dabei. Beflügelt durch einen 9-0 Sieg der Rodgauer im Pokalhalbfinale gegen die TSG Neu-Isenburg starten die Gäste auch sehr selbstbewusst. Der Ball zirkuliert sicher in ihren Reihen. Ein Treffer soll den Rodgauern jedoch heute nicht gelingen. Wegen des Ausfalls der Stammtorhüterin, steht Sarah Geiger heute im Dreieicher Tor, und sie macht ihre Sache gut. Die von Bianca Bierbaum geführte Abwehr mit Angela Rutigliano und Viktoria Wiedenmann ist stets wachsam und lässt heute keinen Gegentreffer zu. Von Anfang an torgefährlicher sind die Gastgeberinnen aus Dreieich. Das Mittelfeld mit Alexandra Graf, Mia Hahn und Annika Leisse setzen die Stürmerinnen Hanna Frenzel und Leonie Lenz immer wieder gut in Szene. Die Gästetorhüterin verhindert mit einigen Glanzparaden einen frühen Rückstand. Mitte der ersten Halbzeit gelingt Hanna Frenzel dann das verdiente 1-0 nach feinem Zuspiel von Leonie Lenz. Leonie selbst erhöht wenige Minuten später auf 2-0 und trifft kurz darauf nur die Latte; den Abpraller schiebt Alexandra Graf zum 3-0 Pausenstand ein. Der Heimsieg gerät in der zweiten Halbzeit nicht mehr in Gefahr. Wiederum Leonie Lenz und Hanna Frenzel erhöhen, mit ihren jeweils zweiten Tagestreffern, auf 5-0. Mannschaft und Zuschauer freuen sich über das gute Spiel heute und den Aufstieg in die Gruppenliga - bei herrlichem Sonnenschein. 
Es spielten (9er-Feld): Sarah Geiger (Tor), Bianca Bierbaum, Alexandra Graf (1), Hanna Frenzel (2), Mia Hahn, Leonie Lenz (C, 2 Tore), Annika Leisse, Angela Rutigliano und Viktoria Wiedenmann

Heute ist mit dem 1. FFV’97 Oberursel der souveräne Tabellenführer mit bis dato makelloser Weste zu Gast, nach 3 Siegen und 17:0 Toren. Die Gäste präsentieren sich auch von Beginn an als eine sehr spielstarke Mannschaft. Insbesondere die drei technisch versierten Stürmerinnen testen immer wieder die Abwehrqualität der JFV-Juniorinnen. Es entwickelt sich ein lebhaftes Fußballspiel mit Torraumszenen auf beiden Seiten. Die Gastgeberinnen haben dabei mehr Torabschlüsse und gehen auch mit 1-0 in Führung, Mitte der ersten Halbzeit durch einen Eckball: nach Doppelpass mit Mia Hahn flankt Leonie Lenz den Ball in hohem Bogen über die Gästetorhüterin hinweg auf den zweiten Torpfosten, Hanna Frenzel ist zur Stelle und drückt den Ball zur Führung ins Netz. Wenige Minuten später ist Torhüterin Sarah Geiger hellwach und verhindert mit klugem Herauslaufen den Ausgleich. Kurz vor der Pause gelingt den Gästen aus Oberursel mit einem Fernschuss das 1-1. So geht es in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte haben die Gastgeberinnen die Sonne im Rücken. Die Gäste setzen ihre Stammtorhüterin nun im Feld ein. In den ersten zehn Minuten nach dem Wechsel spielen die JFV-U14-Juniorinnen groß auf. Nach einem feinen Solo, passt Spielführerin Leonie Lenz auf Hanna Frenzel, die in der 37ten Minute überlegt die 2-1 Führung erzielt. Leonie Lenz erhöht in der 40ten Minute mit einem Abstauber auf 3-1 und hat kurz darauf Pech, ihr Freistoß trifft den Torbalken. In der 45ten Spielminute nutzt Hanna Frenzel eine Unachtsamkeit in der Gästeabwehr zum 4-1, ihrem dritten Tagestreffer.

Die starken Gäste aus Oberursel geben sich nicht geschlagen. Es bleibt ein munteres Fußballspiel mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Die Abwehr der JFV-Dreieicherinnen mit Torhüterin Sarah Geiger und Bianca Bierbaum, Lena Luck, Angela Rutigliano und Viktoria Wiedenmann lässt aber keinen Gegentreffer mehr zu. Großes Kompliment an die Abwehr heute, die den flinken Angreiferinnen aus Oberursel über 70 Minuten prima Paroli bietet. Im Mittelfeld kann Mia Hahn immer wieder Bälle behaupten und mit Alexandra Graf, Annika Leisse und Theresia Brüll Gegenangriffe initiieren. Melina Miltenberger kommt heute erstmals zum Einsatz und macht das richtig gut. Das Sturmduo, Hanna Frenzel und Leonie Lenz, harmoniert heute phasenweise prächtig. Insgesamt ein toller Auftritt der von Emily Fuß, Fabienne Stroh und Henrik Geiger betreuten Mannschaft. Die Mannschaft schlägt den bisherigen Tabellenführer mit 4-1 und qualifiziert sich als Gruppenerster für die Gruppenliga. Bravo !

Es spielten (9er-Feld): Sarah Geiger (Tor), Bianca Bierbaum, Theresia Brüll, Hanna Frenzel (3), Alexandra Graf, Mia Hahn, Leonie Lenz (C, 1 Tor), Annika Leisse, Lena Luck, Melina Miltenberger, Angela Rutigliano und Viktoria Wiedenmann



 

JFV Dreieich 2015 e.V.
Am Sportplatz 1-3
63303 Dreieich

 

Telefon: 06074 - 6 85 66
Fax: 06074 - 60 18
E-Mail: jufu@jfv-dreieich.de