SG Egelsbach - JFV Dreieich 0:4 (0:3)
(18.04.18)  Die JFV U12-Juniorinnen gewinnen souverän 4-0 in Egelsbach und stehen als Titelverteidiger erneut im Pokalfinale. Die Dreieicher Mädchen starten furios. Bereits in der 2ten Spielminute trifft Leni Kächelein nach einem feinen Solo auf der rechten Seite zur 1-0 Führung. Eine Minute später passt die fleißige und einsatzfreudige Antonia Kästle mit viel Übersicht in den Lauf von Alia Abbo, die wuchtig zur raschen 2-0 Führung für Dreieich vollendet. Nach 180 Sekunden ist die Partie vorentschieden. In der 26ten Spielminute umkurvt Johanna Lenz zwei Abwehrspielerinnen der SGE und trifft mit einem trockenen Rechtsschuss ins Schwarze. Mit einer klaren 3-0 Führung geht es in die Halbzeit.
Die JFV-Mädchen lassen nach der Pause nichts mehr anbrennen. Johanna Lenz sorgt in der 50ten Spielminute mit ihrem zweiten Tagestreffer für den 4-0 Endstand; nach schönem Doppelpass mit Alia Abbo spitzelt sie den Ball an der herausstürmenden SGE-Torhüterin ins Netz. Die JFV-Mädchen zeigen eine prima Mannschaftsleistung und ziehen verdient in das Pokalfinale ein.
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo (1), Leni Kächelein (1), Antonia Kästle, Johanna Lenz (2), Lena Luck, Nele Müller, Sarah Miltenberger und Elina Schmidt

[25.02.2018] JFV Dreieich U12-Juniorinnen gewinnen souverän das Hallenturnier in Frankfurt – Die Gruppenliga kann kommen!
Die U12-Juniorinnen des JFV Dreieich gewinnen das Hallenturnier in Frankfurt. Sie bleiben dabei ungeschlagen. Die Dreieicherinnen sichern sich souverän Platz 1 des Turniers, mit 14 Punkten aus sechs Spielen und einem Torverhältnis von 13-1. Der Ausrichter Blau-Gelb-Frankfurt, der zwei Mannschaften stellt, und die Kickers aus Offenbach waren die heutigen Gegner. Das Turnier wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden mit Vor- und Rückrunde ausgetragen.
Das erste Spiel wird klar mit 4-0 gegen Kickers Offenbach gewonnen. Das erste Tor des Spiels erzielt Leni Kächelein, nach einen feinen Solo. Drei weitere Spiele werden klar gewonnen. Lediglich gegen den späteren Tabellenzweiten, die erste Mannschaft der Gastgeberinnen, gibt es zwei Remis und das einzige Gegentor des Tages.
Bei der JFV Dreieich kommen heute alle Spielerinnen mit gleichen Spielanteilen zum Einsatz. Die heute eher defensiv orientierten Leni Kächelein, Lena Luck und Lotta Marx lassen hinten wenig zu. Mit Spielführerin Nele Janek verfügt die Mannschaft über eine klasse Torhüterin, die ihr Können in einigen Szenen zeigen musste. Die Angreiferinnen Alia Abbo, Antonia Kästle, Elina Schmidt und Johanna Lenz sind sehr spielfreudig und treffsicher.
Die Mannschaft scheint gut gerüstet zu sein für die kommenden Spiele in der Gruppenliga. Am kommenden Sonntag (4. März) geht’s los. Dann ist der 1. FFV ‘97 Oberursel wieder zu Gast. In der Vorrunde trennten sich beide Mannschaften 1-1. Die kommenden Spiele in der Gruppenliga werden alle umkämpft sein. Wir gewinnen, so oder so, Punkte und/oder Erfahrung.
Es spielten: Nele Janek (Tor), Alia Abbo, Leni Kächelein, Antonia Kästle, Johanna Lenz, Lena Luck, Lotta Marx und Elina Schmidt

Die U12-Juniorinnen präsentieren sich beim Hallenturnier in Egelsbach in guter Form. In der Vorrunde werden sie ungeschlagen Gruppenzweiter mit 7 Punkten und 5-2 Toren. Nach einem 3-1 Auftaktsieg gegen den SC Kickers Mörfelden folgt ein 1-1 Remis gegen den späteren Turniersieger aus Egelsbach. Im abschließenden Gruppenspiel gegen die Langenbergheim Girls hätte es eines Sieges mit zwei Toren Abstand bedurft, um als Gruppensieger in das Finale einzuziehen. Das packende Spiel wurde mit 1-0 gewonnen. Im kleinen Finale, im Spiel um Platz 3, ist die TSG Neu-Isenburg dann chancenlos. JFV Dreieich gewinnt mit 3-1. Das Finale gewinnt die SG Egelsbach mit 5-4 nach Elfmeterschießen gegen den SC Riedberg. Alle JFV-Spielerinnen haben prima gespielt heute. Ein Sonderlob hat sich Lotta Marx verdient. Sie hat heute zum ersten Mal mitgespielt. Weiter so Lotta. Weiter so U12er!
Es spielten: Nele Janek (Tor), Alia Abbo, Theresia Brüll, Antonia Kästle, Johanna Lenz, Lotta Marx und Sarah Miltenberger

U12-Juniorinnen verlieren sehr unglücklich 1:2 in Egelsbach
[25.11.17] Die U12-Juniorinnen treten heute in Egelsbach an. Das ist das letzte Spiel der Qualifikationsrunde. Bereits ein Punktgewinn würde den Dreieicherinnen zum Aufstieg in die Gruppenliga genügen. In der ersten Halbzeit entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor. Dreieich erspielt sich in den ersten 30 Minuten ein Dutzend guter Tormöglichkeiten. Allein der sehr guten Torhüterin der Gastgeber, Ruhija Masoud, verdanken es die Egelsbacherinnen, dass sie nicht hoch in Rückstand geraten. Lediglich mit einem leicht abgefälschten Fernschuss trifft Lena Luck in der 20ten Spielminute zur hochverdienten 0-1 Führung der Gäste aus Dreieich. Trotz einer Vielzahl bester Einschussmöglichkeiten für Dreieich geht es mit diesem Ergebnis in die Pause.
Die Dreieicherinnen drängen auch nach dem Seitenwechsel auf die Entscheidung. Sie erspielen sich weitere ausgezeichnete Torchancen. Das Runde will aber heute partout nicht mehr ins eckige Gehäuse der Egelsbacherinnen. Dem bis dato in acht Spielen insgesamt 37-mal erfolgreichen Offensivtrio, Alia Abbo, Johanna Lenz und Antonia Kästle, gelingt heute jedoch kein Torerfolg. Und so kommt es, wie es im Fußball nicht selten passiert: die einen haben die Chancen, die anderen machen die Tore. Egelsbach macht aus zweieinhalb Chancen zwei Tore. Egelsbach dreht das Spiel und gewinnt sehr glücklich mit 2-1. Der Jubel der Gastgeberinnen über den schmeichelhaften Sieg ist so groß wie die Enttäuschung in der Dreieicher Mannschaft. Sportlich fair wird den Egelsbacherinnen zu ihrem Erfolg gratuliert. So muss das sein.
Damit haben beide Mannschaften nach gespielter Vorrunde 18 Punkte. In der Tabelle stehen die U12-Juniorinnen der JFV Dreieich mit einem besseren Torverhältnis von 49-9 noch vor Egelsbach mit 32:25 Toren. Gemäß Jugendordnung (§ 16 a) entscheidet bei Punktgleichheit der direkte Vergleich. Damit rutscht Egelsbach in der Endabrechnung vor Dreieich. Gewinnen die aktuell fünftplatzierten Langenbergheimer Fußballmädchen ihr Nachholspiel am 09.12. zuhause gegen die Kickers aus Offenbach – wovon auszugehen ist – dann qualifiziert sich Langenbergheim mit 19 Punkten als Tabellendritter und Egelsbach als Tabellenvierter für die Gruppenliga. Dreieich wird als Tabellenfünfter in der Qualifikationsrunde ab 2018 in der Kreisliga spielen. Bereits in der Kabine nach dem Spiel wurde ein neues Ziel gesteckt: die Mannschaft will den Kreismeistertitel 2017 erfolgreich im kommenden Jahr verteidigen. Auf geht’s!
Die Dreieicher U12-Juniorinnen haben eine begeisternde Qualifikationsrunde gespielt: 9 Spiele, 5-mal gewonnen, 3-mal Unentschieden gegen die starken Mannschaften aus Mittelbuchen (2-2), Langenbergheim (2-2) und Oberursel (1-1) und heute 1-mal verloren. Herzliche Gratulation an die Mannschaft für die gezeigten Leistungen auf dem Platz. Das Trainerteam bedankt sich auch für das großartige Engagement im Training. Selbst bei strömendem Regen ist die Trainingsbeteiligung nahezu 100%. Weiter so!
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo, Theresia Brüll, Leni Kächelein, Antonia Kästle, Johanna Lenz, Lena Luck (1), Emma Marx, Lotta Marx, Sarah Miltenberger und Amélie Steiner

(11.11.17) In einer einseitigen Partie gewinnen die JFV Dreieich U12-Juniorinnen klar in Neu-Isenburg. In der ersten Viertelstunde verhindert die vielbeinige Abwehr der Gastgeberinnen einen frühen Führungstreffer. Die Neu-Isenburgerinnen haben immer mindestens drei Spielerinnen vor dem eigenen Strafraum postiert, auch bei eigenem Ballbesitz. Die Torhüterin der Neu-Isenburgerinnen steht in dieser Phase des Spiels mehrfach goldrichtig. In der 15ten Minute moniert der ansonsten unauffällige (und somit sehr gute) Schiedsrichter, dass der Ball zu wenig Luft habe. Ein neuer Ball muss her. Ein Spielball der Dreieicherinnen kommt zum Einsatz. Mit dem vertrauten Spielgerät werden die JFV Mädchen prompt treffsicherer. Nach kurz ausgeführtem Eckball trifft Antonia Kästle in der 16ten Spielminute zur 1-0 Führung von der Strafraumkante. Die spielstarke Theresia Brüll erhöht mit einem feinen Fernschuss in der 24ten Minute auf 2-0. Die Abwehr um Amélie Steiner und Lena Luck lassen heute nichts zu. So geht es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel sorgt wiederum Antonia Kästle mit einem Doppelschlag in der 34ten und 46ten Spielminute für die Vorentscheidung. Leni Kächelein und Emma Marx kommen einem Torerfolg sehr nahe. In der letzten Viertelstunde des Spiels gelingen Alia Abbo (49te, 56te und 58te Minute) und Johanna Lenz (50te, 52te und 60te Minute) jeweils drei Tore zum Endstand von 10-0.
Die Dreieicher U12-Juniorinnen belegen mit 17 Punkten aus sieben Spielen und einem Torverhältnis von 47-6 gegenwärtig den 2ten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag, den 19.11., ist der bis dato ebenfalls ungeschlagene Tabellenführer aus Oberursel zu Gast. Mit einem Heimsieg können sich die Dreieicherinnen den Aufstieg in die Gruppenliga sichern. Sollte das Spiel nicht gewonnen werden, dann käme es am 25.11. in Egelsbach zu einem Endspiel um einen der Aufstiegsplätze.
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo (3), Theresia Brüll (1), Leni Kächelein, Antonia Kästle (3), Johanna Lenz (3), Lena Luck, Emma Marx, Sarah Miltenberger, Elina Schmidt und Amélie Steiner

Mit Oberursel ist heute der Tabellenführer beim Tabellendritten zu Gast. Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen. Oberursel hat bis dato überhaupt noch keinen Gegentreffer hinnehmen müssen. Die Spielerinnen beider Teams sind von Beginn hellwach. Es entwickelt sich sofort nach Anpfiff ein rasanter Schlagabtausch. Die Gäste aus Oberursel beeindrucken durch eine sichere Defensive und eine spielstarke Offensive. Eine Spitzenmannschaft. Dreieich hält von Anfang an dagegen. In der Anfangsphase sind die Dreieicherinnen durch Standards sehr gefährlich. Einen Freistoß von Lena Luck lenkt die aufmerksame Gästetorhüterin noch um den Torpfosten. Beim darauffolgenden Eckball in der 10ten Spielminute ist sie machtlos. Die scharfe Hereingabe von Alia Abbo drückt Antonia Kästle in Torjägermanie gekonnt zum 1-0 Führungstreffer ins Netz. Es ist das erste Gegentor der Oberurselerinnen in der gesamten Qualifikationsrunde. Kurz darauf hat der JFV Dreieich mit einem Freistoß von der Strafraumkante die Gelegenheit, die Führung auszubauen. Auch diesen Ball pariert die Gästetorhüterin. Auf der Gegenseite kommen die beweglichen und ballsicheren Gäste zu einigen guten Torgelegenheiten. Viele Angriffsaktionen werden von den bravourös verteidigenden Lena Luck und Sarah Miltenberger vereitelt. Nele Janek im Tor spielt klug mit und entschärft aufmerksam einige Steilpässe. Bei einem Schuss an die Lattenoberkante wäre sie chancenlos gewesen. Mit einem Weitschuss sind die Gäste in der 20ten Spielminute dann erfolgreich. Die auffällige Gästespielerin Esther Schmedding trifft mit einem satten Linksschuss aus 20 Meter unhaltbar in den Torwinkel. Mit 1-1 geht es nach einem temporeichen Spiel in die Halbzeitpause.
In der zweiten Spielhälfte wollen beide Mannschaften den Siegtreffer erzielen. Mit zunehmender Spieldauer nimmt der Druck auf das Dreieicher Tor zu. Die in der zweiten Spielhälfte verteidigende Emma Marx verdient sich heute ein Sonderlob, ebenso die nunmehr als 6er eingesetzte Theresia Brüll, die sich den Angriffswellen der Oberurselerinnen immer wieder geschickt widersetzen. Zudem erwischt Spielführerin Nele Janek einen Glanztag im Tor und entschärft einige gefährliche Schüsse und eins-gegen-eins-Situationen. Bei einem weiteren Pfostentreffer der Gäste steht ihr Fortuna zur Seite. Die Dreieicherinnen beschränken sich nicht auf die Verteidigung. Immer wieder kommen sie dem Strafraum der Gäste nahe, der entscheidende Pass in die Box, der entschlossene Abschluss und Siegtreffer will allerdings nicht mehr gelingen. So bleibt es beim 1-1. Ein tolles Fußballspiel mit viel Tempo. Die Zuschauerinnen applaudieren beiden Mannschaften für die gezeigten Leistungen.
Die Dreieicher U12-Juniorinnen bleiben in der Qualifikationsrunde zur Gruppenliga ungeschlagen und belegen jetzt mit 18 Punkten aus acht Spielen und einem Torverhältnis von 48-7 gegenwärtig den 3ten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag, den 25.11, kommt es in Egelsbach zu einem Endspiel um einen der Aufstiegsplätze. Dreieich würde ein Punktgewinn genügen.
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo, Theresia Brüll, Leni Kächelein, Antonia Kästle (1), Johanna Lenz, Lena Luck, Emma Marx, Lotta Marx und Sarah Miltenberger


 

JFV Dreieich 2015 e.V.
Am Sportplatz 1-3
63303 Dreieich

 

Telefon: 06074 - 6 85 66
Fax: 06074 - 60 18
E-Mail: jufu@jfv-dreieich.de