U12-Juniorinnen verlieren sehr unglücklich 1:2 in Egelsbach
[25.11.17] Die U12-Juniorinnen treten heute in Egelsbach an. Das ist das letzte Spiel der Qualifikationsrunde. Bereits ein Punktgewinn würde den Dreieicherinnen zum Aufstieg in die Gruppenliga genügen. In der ersten Halbzeit entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor. Dreieich erspielt sich in den ersten 30 Minuten ein Dutzend guter Tormöglichkeiten. Allein der sehr guten Torhüterin der Gastgeber, Ruhija Masoud, verdanken es die Egelsbacherinnen, dass sie nicht hoch in Rückstand geraten. Lediglich mit einem leicht abgefälschten Fernschuss trifft Lena Luck in der 20ten Spielminute zur hochverdienten 0-1 Führung der Gäste aus Dreieich. Trotz einer Vielzahl bester Einschussmöglichkeiten für Dreieich geht es mit diesem Ergebnis in die Pause.
Die Dreieicherinnen drängen auch nach dem Seitenwechsel auf die Entscheidung. Sie erspielen sich weitere ausgezeichnete Torchancen. Das Runde will aber heute partout nicht mehr ins eckige Gehäuse der Egelsbacherinnen. Dem bis dato in acht Spielen insgesamt 37-mal erfolgreichen Offensivtrio, Alia Abbo, Johanna Lenz und Antonia Kästle, gelingt heute jedoch kein Torerfolg. Und so kommt es, wie es im Fußball nicht selten passiert: die einen haben die Chancen, die anderen machen die Tore. Egelsbach macht aus zweieinhalb Chancen zwei Tore. Egelsbach dreht das Spiel und gewinnt sehr glücklich mit 2-1. Der Jubel der Gastgeberinnen über den schmeichelhaften Sieg ist so groß wie die Enttäuschung in der Dreieicher Mannschaft. Sportlich fair wird den Egelsbacherinnen zu ihrem Erfolg gratuliert. So muss das sein.
Damit haben beide Mannschaften nach gespielter Vorrunde 18 Punkte. In der Tabelle stehen die U12-Juniorinnen der JFV Dreieich mit einem besseren Torverhältnis von 49-9 noch vor Egelsbach mit 32:25 Toren. Gemäß Jugendordnung (§ 16 a) entscheidet bei Punktgleichheit der direkte Vergleich. Damit rutscht Egelsbach in der Endabrechnung vor Dreieich. Gewinnen die aktuell fünftplatzierten Langenbergheimer Fußballmädchen ihr Nachholspiel am 09.12. zuhause gegen die Kickers aus Offenbach – wovon auszugehen ist – dann qualifiziert sich Langenbergheim mit 19 Punkten als Tabellendritter und Egelsbach als Tabellenvierter für die Gruppenliga. Dreieich wird als Tabellenfünfter in der Qualifikationsrunde ab 2018 in der Kreisliga spielen. Bereits in der Kabine nach dem Spiel wurde ein neues Ziel gesteckt: die Mannschaft will den Kreismeistertitel 2017 erfolgreich im kommenden Jahr verteidigen. Auf geht’s!
Die Dreieicher U12-Juniorinnen haben eine begeisternde Qualifikationsrunde gespielt: 9 Spiele, 5-mal gewonnen, 3-mal Unentschieden gegen die starken Mannschaften aus Mittelbuchen (2-2), Langenbergheim (2-2) und Oberursel (1-1) und heute 1-mal verloren. Herzliche Gratulation an die Mannschaft für die gezeigten Leistungen auf dem Platz. Das Trainerteam bedankt sich auch für das großartige Engagement im Training. Selbst bei strömendem Regen ist die Trainingsbeteiligung nahezu 100%. Weiter so!
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo, Theresia Brüll, Leni Kächelein, Antonia Kästle, Johanna Lenz, Lena Luck (1), Emma Marx, Lotta Marx, Sarah Miltenberger und Amélie Steiner

Mit Oberursel ist heute der Tabellenführer beim Tabellendritten zu Gast. Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen. Oberursel hat bis dato überhaupt noch keinen Gegentreffer hinnehmen müssen. Die Spielerinnen beider Teams sind von Beginn hellwach. Es entwickelt sich sofort nach Anpfiff ein rasanter Schlagabtausch. Die Gäste aus Oberursel beeindrucken durch eine sichere Defensive und eine spielstarke Offensive. Eine Spitzenmannschaft. Dreieich hält von Anfang an dagegen. In der Anfangsphase sind die Dreieicherinnen durch Standards sehr gefährlich. Einen Freistoß von Lena Luck lenkt die aufmerksame Gästetorhüterin noch um den Torpfosten. Beim darauffolgenden Eckball in der 10ten Spielminute ist sie machtlos. Die scharfe Hereingabe von Alia Abbo drückt Antonia Kästle in Torjägermanie gekonnt zum 1-0 Führungstreffer ins Netz. Es ist das erste Gegentor der Oberurselerinnen in der gesamten Qualifikationsrunde. Kurz darauf hat der JFV Dreieich mit einem Freistoß von der Strafraumkante die Gelegenheit, die Führung auszubauen. Auch diesen Ball pariert die Gästetorhüterin. Auf der Gegenseite kommen die beweglichen und ballsicheren Gäste zu einigen guten Torgelegenheiten. Viele Angriffsaktionen werden von den bravourös verteidigenden Lena Luck und Sarah Miltenberger vereitelt. Nele Janek im Tor spielt klug mit und entschärft aufmerksam einige Steilpässe. Bei einem Schuss an die Lattenoberkante wäre sie chancenlos gewesen. Mit einem Weitschuss sind die Gäste in der 20ten Spielminute dann erfolgreich. Die auffällige Gästespielerin Esther Schmedding trifft mit einem satten Linksschuss aus 20 Meter unhaltbar in den Torwinkel. Mit 1-1 geht es nach einem temporeichen Spiel in die Halbzeitpause.
In der zweiten Spielhälfte wollen beide Mannschaften den Siegtreffer erzielen. Mit zunehmender Spieldauer nimmt der Druck auf das Dreieicher Tor zu. Die in der zweiten Spielhälfte verteidigende Emma Marx verdient sich heute ein Sonderlob, ebenso die nunmehr als 6er eingesetzte Theresia Brüll, die sich den Angriffswellen der Oberurselerinnen immer wieder geschickt widersetzen. Zudem erwischt Spielführerin Nele Janek einen Glanztag im Tor und entschärft einige gefährliche Schüsse und eins-gegen-eins-Situationen. Bei einem weiteren Pfostentreffer der Gäste steht ihr Fortuna zur Seite. Die Dreieicherinnen beschränken sich nicht auf die Verteidigung. Immer wieder kommen sie dem Strafraum der Gäste nahe, der entscheidende Pass in die Box, der entschlossene Abschluss und Siegtreffer will allerdings nicht mehr gelingen. So bleibt es beim 1-1. Ein tolles Fußballspiel mit viel Tempo. Die Zuschauerinnen applaudieren beiden Mannschaften für die gezeigten Leistungen.
Die Dreieicher U12-Juniorinnen bleiben in der Qualifikationsrunde zur Gruppenliga ungeschlagen und belegen jetzt mit 18 Punkten aus acht Spielen und einem Torverhältnis von 48-7 gegenwärtig den 3ten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag, den 25.11, kommt es in Egelsbach zu einem Endspiel um einen der Aufstiegsplätze. Dreieich würde ein Punktgewinn genügen.
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo, Theresia Brüll, Leni Kächelein, Antonia Kästle (1), Johanna Lenz, Lena Luck, Emma Marx, Lotta Marx und Sarah Miltenberger


(11.11.17) In einer einseitigen Partie gewinnen die JFV Dreieich U12-Juniorinnen klar in Neu-Isenburg. In der ersten Viertelstunde verhindert die vielbeinige Abwehr der Gastgeberinnen einen frühen Führungstreffer. Die Neu-Isenburgerinnen haben immer mindestens drei Spielerinnen vor dem eigenen Strafraum postiert, auch bei eigenem Ballbesitz. Die Torhüterin der Neu-Isenburgerinnen steht in dieser Phase des Spiels mehrfach goldrichtig. In der 15ten Minute moniert der ansonsten unauffällige (und somit sehr gute) Schiedsrichter, dass der Ball zu wenig Luft habe. Ein neuer Ball muss her. Ein Spielball der Dreieicherinnen kommt zum Einsatz. Mit dem vertrauten Spielgerät werden die JFV Mädchen prompt treffsicherer. Nach kurz ausgeführtem Eckball trifft Antonia Kästle in der 16ten Spielminute zur 1-0 Führung von der Strafraumkante. Die spielstarke Theresia Brüll erhöht mit einem feinen Fernschuss in der 24ten Minute auf 2-0. Die Abwehr um Amélie Steiner und Lena Luck lassen heute nichts zu. So geht es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel sorgt wiederum Antonia Kästle mit einem Doppelschlag in der 34ten und 46ten Spielminute für die Vorentscheidung. Leni Kächelein und Emma Marx kommen einem Torerfolg sehr nahe. In der letzten Viertelstunde des Spiels gelingen Alia Abbo (49te, 56te und 58te Minute) und Johanna Lenz (50te, 52te und 60te Minute) jeweils drei Tore zum Endstand von 10-0.
Die Dreieicher U12-Juniorinnen belegen mit 17 Punkten aus sieben Spielen und einem Torverhältnis von 47-6 gegenwärtig den 2ten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag, den 19.11., ist der bis dato ebenfalls ungeschlagene Tabellenführer aus Oberursel zu Gast. Mit einem Heimsieg können sich die Dreieicherinnen den Aufstieg in die Gruppenliga sichern. Sollte das Spiel nicht gewonnen werden, dann käme es am 25.11. in Egelsbach zu einem Endspiel um einen der Aufstiegsplätze.
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo (3), Theresia Brüll (1), Leni Kächelein, Antonia Kästle (3), Johanna Lenz (3), Lena Luck, Emma Marx, Sarah Miltenberger, Elina Schmidt und Amélie Steiner

(27.10.2017) Die JFV Dreieich U12-Juniorinnen bleiben diese Saison weiterhin ungeschlagen. Mit einem Dutzend Tore stürmen sie beim heutigen Flutlichtspiel auf Platz 2 in der Qualifikationsrunde zur Gruppenliga. Die prominenten Gäste vom Bieberer Berg sind mit einer jungen Mannschaft angereist und sie verteidigen ihr Tor tapfer. In den Anfangsminuten verhindert die aufmerksame Gästetorhüterin mehrfach einen ganz frühen Rückstand. Das 1-0 fällt dann in der 8ten Spielminute. Nach einem Fernschuss von Theresia Brüll reagiert Alia Abbo am schnellsten und drückt den Ball ins Netz. Alia lässt zwei Minuten später mit einem satten Rechtsschuss das 2-0 folgen. Nach einem feinen Solo erhöht Lena Luck nur eine Minute später auf 3-0. In der 24ten Spielminute ist erneut Alia zur Stelle und erzielt ihren dritten Tagestreffer zum 4-0. Mit dem Pausenpfiff nutzen die Kickers eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr zum Anschlusstreffer.
Unmittelbar nach der Pause gelingt den quirligen Angreiferinnen der Gäste beinahe ihr zweiter Treffer. Nele Janek reagiert prächtig. Nach dem Seitenwechsel kombinieren die Dreieicherinnen flüssiger. Mit gelungenem Passspiel werden immer wieder Spielerinnen in gute Schusspositionen gebracht. Die Tore fallen nun in schöner Regelmäßigkeit. Johanna Lenz trifft von der Strafraumgrenze zum 6-1 in der 32ten Minute. Antonia Kästle erhöht in der 34ten und 40ten Minute mit einem Doppelschlag auf 8-2; zwischenzeitlich gelingt den eifrigen Gästen ihr zweites Tor. Bei ihrem zweiten Tagestreffer schiebt Johanna Lenz in der 49ten Minute eine scharfe Hereingabe von Antonia zum 9-2 ins Netz. Elina Schmidt ist in der 51ten Minute hellwach und versenkt einen Pfostenabraller reaktionsschnell zum 10-2. Drei Minuten später gelingt ihr mit der Pike die 11-2 Führung. Kurz vor Abpfiff netzt Lena Luck noch einmal ein und erzielt damit ihren ersten Dreierpack.
Mit den Partien am 11.11. in Neu-Isenburg, am 19.11. zuhause gegen den aktuellen Tabellenführer aus Oberursel und am 25.11. in Egelsbach stehen noch drei Qualifikationsspiele aus. Die U12-Juniorinnen des JFV Dreieich sind klar auf Aufstiegskurs. Mit 34 Toren in fünf Spielen verfügen sie bis dato mit Abstand über die größte Offensiv-Power in ihrer Liga. Weiter so!
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo (3), Theresia Brüll, Leni Kächelein, Antonia Kästle (2), Johanna Lenz (2), Lena Luck (3), Emma Marx, Sarah Miltenberger, Elina Schmidt (2) und Amélie Steiner

Gegen den Tabellennachbarn aus Langenbergheim sichern sich die Dreieich U12-Juniorinnen in einem sehr tempo- und abwechslungsreichen Spiel ein verdientes Remis. Die Spielerinnen lassen heute keine Sekunde unnötig verstreichen. Gleich in der 1ten Spielminute fällt das erste Tor. Die Gäste aus Langenbergheim sind hellwach und nutzen eine Unaufmerksamkeit konsequent zum 0-1 aus. Die Gastgeberinnen zeigen prompt eine Reaktion. In der 5ten Minute umkurvt Johanna Lenz ihre Gegenspielerin und trifft überlegt zum 1-1 Ausgleich von der Strafraumlinie. Es ergeben sich in der Folgezeit Torraumszenen hüben und drüben. Lena Luck trifft mit einem Fernschuss nur den Pfosten. Bis zur Pause fällt aber kein weiterer Treffer mehr.
Den Gästen gehören auch die Anfangsminuten der zweiten Halbzeit. In der 34ten Minute gehen die Langenbergheimerinnen nach einem feinen Solo mit 1-2 in Führung. Wie in der ersten Halbzeit, die Antwort der Dreieicherinnen lässt nicht lange auf sich warten. Fünf Minuten später, in der 39ten Minute, netzt Lena Luck per Freistoß, mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern, zum 2-2 Ausgleich ein. Das Spiel bleibt lebhaft. Die Gäste überbrücken das Mittelfeld mit langen Bällen aus der Abwehr. Die beweglichen Stürmerinnen der Gäste beschäftigen die aufmerksame Abwehr der Dreieicherinnen um Amélie Steiner, Sarah Miltenberger und Emma Marx, die keinen weiteren Treffer mehr zulässt. Die reaktionsschnelle Torhüterin Nele Janek entschärft einen scharf geschossenen Ball per Fußabwehr. Die spielstarke Theresia Brüll setzt die flinken Angreiferinnen der Gastgeber, Alia Abbo, Johanna Lenz und Elina Schmidt immer wieder gut in Szene. Die phasenweise ins Mittelfeld vorgerückte Sarah Miltenberger verpasst die Führung der Dreieicherinnen nur ganz knapp. Bis zum Abpfiff der attraktiven Partie fällt dann aber kein weiteres Tor mehr. Beide Mannschaften trennen sich leistungsgerecht Unentschieden.
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo, Theresia Brüll, Johanna Lenz (1), Lena Luck (1), Emma Marx, Sarah Miltenberger, Elina Schmidt und Amélie Steiner

[24.09.17] U12-Juniorinnen, JFV Dreieich vs. JSK Rodgau, Ergebnis 2:0 (1:0)

Nach dem Kantersieg gegen Großauheim (Heim, 16-0) und den beiden Remis gegen die spielstarken Teams aus Mittelbuchen (Auswärts, 2-2) und Langenbergheim (Heim, 2-2), ist heute mit der JSK Rodgau ein weiterer Aspirant auf einen Aufstiegsplatz in die Gruppenliga zu Gast. Die Rodgauerinnen beginnen sehr stark, sie haben in der ersten Viertelstunde mehr vom Spiel und kommen auch zu einigen Torchancen. Torhüterin Nele Janek lenkt einen scharf geschossenen Fernschuss gekonnt zur Ecke. Bei einem Lattenschuss haben die Gastgeberinnen das Glück auf ihrer Seite. Mit zunehmender Spieldauer bekommen die Dreieicherinnen das Spiel immer besser unter Kontrolle. Die aufmerksame Abwehr mit Amélie Steiner, Lena Luck, Sarah Miltenberger und Emma Marx verteidigt clever. Das ballsichere Mittelfeld mit Theresia Brüll, Antonia Kästle und Leni Kächelein treibt den Ball immer wieder nach vorne. Die beweglichen Angreiferinnen Alia Abbo, Johanna Lenz und Elina Schmidt kommen immer wieder zu Torabschlüssen. In der 25ten Spielminute geht Dreieich dann auch in Führung. Alia Abbo setzt sich auf der linken Seite durch; ihre Hereingabe drückt Antonia Kästle zur 1-0 Pausenführung ins Netz.
In der zweiten Spielhälfte bleibt das Spiel aufgrund des knappen Spielstands spannend. Die Spielanteile sind gleichmäßig verteilt. Rodgau wird aber nicht mehr wirklich torgefährlich. Den Gastgeberinnen hingegen bieten sich weitere gute Einschussmöglichkeiten. Nach einem feinen Eckball von Antonia Kästle verfehlt die Direktabnahme von Johanna Lenz das Gästetor nur knapp. In der 50ten Minute trifft Alia Abbo aus spitzem Winkel dann zum entscheidenden 2-0. Die Gäste aus Rodgau werfen nun alles nach vorne. Das heute prächtig harmonierende und kampfstarke Dreieicher Team um Spielführerin Nele Janek lässt aber nichts mehr zu.
Mit acht Punkten aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 22-4 Toren steht das Team der U12-Juniorinnen des JFV Dreieich auf dem zweiten Tabellenplatz. Am 27.10. (Freitag) geht es weiter. Dann sind die Kickers aus Offenbach abends zu Gast.  
Es spielten: Nele Janek (C, Tor), Alia Abbo (1), Theresia Brüll, Leni Kächelein, Antonia Kästle (1), Johanna Lenz, Lena Luck, Emma Marx, Sarah Miltenberger, Elina Schmidt und Amélie Steiner

JFV Dreieich 2015 e.V.
Am Sportplatz 1-3
63303 Dreieich

 

Telefon: 06074 - 6 85 66
Fax: 06074 - 60 18
E-Mail: jufu@jfv-dreieich.de